11.06.2019 21:05

Exkursion der fünften Klassen zum Bauernhof

Kategorie: Aktuelles

Wie bereits in den vergangenen Jahren machten sich auch dieses Jahr die drei fünften Klassen, jeweils an einem schönen Tag im Mai oder Juni, auf den Weg nach Puhl zum Bauernhof der Familie Demmer.

Nach einem kurzen Marsch durch Wald und Wiesen erreichten wir den Hof und wurden dort gleich von Frau und Herrn Demmer sowie ihren beiden Hunden begrüßt. Dann begann auch schon die Führung über den Hof. Nachdem Herr Demmer den Schülerinnen und Schülern etwas zu den verschiedenen Futterarten der rund 80 Milchkühe erklärt hatte, ging es weiter zum ersten Highlight des Vormittags – zu den Kälbchen. Hier durfte gestreichelt werden und die zum Teil erst einige Tage alten Kälbchen nuckelten friedlich an den Fingern der Kinder. Die Schüler hörten Herrn Demmer aufmerksam zu, als er den Aufbau und die Funktionsweise des Melkstands und des Stalls erklärte. Außerdem zeigten viele Jungen und Mädchen großes Interesse an den vielen landwirtschaftlichen Maschinen. Anschließend hieß es für die Kinder und die Lehrer „Aufsitzen“ und im Planwagen wurden viele Lieder laut gesungen und die oberbergische Landschaft genossen. Ein weiteres Highlight für die Schülerinnen und Schüler folgte – sie konnten sich im Heu und Stroh so richtig austoben. Einige Jungen wurden im Stroh vergraben und waghalsige Sprünge von Strohballen zu Strohballen durften nicht fehlen. Zum Glück ließ die Pause samt Stärkung nicht lange auf sich warten. Familie Demmer servierte Milch, Skyr und Brotaufstrich von der Molkerei, die sie mit der Milch ihrer Kühe beliefern – und das sind immerhin eine halbe Million Liter jährlich. Als Leckerbissen zum Nachtisch gab es noch frisch gebackene Waffeln, da strahlten alle Kinder. Zum Abschluss stand Herr Demmer den Schülern noch Rede und Antwort. Er zeigte sich zufrieden über das große Interesse der Kinder, die viele Fragen im Erdkundeunterricht vorbereitet hatten.

Eigentlich heißt es ja „Erst die Arbeit, dann das Vergnügen“, allerdings kommt nach dem Ausflug auf den Bauernhof noch etwas Arbeit auf die Schülerinnen und Schüler zu. Sie erstellen im Anschluss an den Besuch Exkursionsmappen mit Fotos, die sie selbst geschossen haben, und lassen darin den tollen Vormittag Revue passieren.

(Ste)