19.11.2019 18:05

Großes Interesse am Tag der offenen Türen

Kategorie: Aktuelles

Kooperationsvereinbarung zwischen Schulsanitätsdienst HGW und DLRG Waldbröl geschlossen

Sehr viele Interessierte folgten der Einladung des HGW zum diesjährigen Tag der offenen Türen am Samstag, 16.11.2019.

Viertklässler der umliegenden Grundschulen sowie deren Eltern, aber auch Freunde, Ehemalige und Zehntklässler nutzen die breit gefächerten Angebote dieses besonderen Tages.

Einerseits waren vielfältige Einblicke in Unterrichtsstunden in den Klassen fünf bis sieben möglich. In drei jeweils 30-minütigen Zeitschienen konnte Unterricht in vielen verschiedenen Fächern angeschaut werden; neben Fächern wie Mathematik, Deutsch oder Englisch wurden auch solche Fächer vorgestellt, die den Grundschülern oft noch unbekannt sind, wie z.B. die ab Klasse 7 neu einsetzenden zweiten Fremdsprachen Latein und Französisch, aber auch Erdkunde (bilingual), Biologie, Physik, Geschichte oder Politik.

Andererseits ermöglichten Angebote wie „chemische Experimente zum Mitmachen“, das Ausprobieren eines eigens für diesen Tag konzipierten „Escape-Rooms“, der Sport Parcours „Action pur!“, die offene Probe der Theater-AG , das Basteln von Weihnachtsschmuck oder auch ein Rätsel zur „Märchenreise“ in der Bibliothek den Besuchern die Vielfältigkeit der Schule, auch über den eigentlichen Unterricht hinaus, kennenzulernen.

Hierzu gehörten natürlich auch sachliche Informationen über die besonderen unterrichtlichen Angebote des Hollenberg Gymnasiums - der bilinguale Zweig und CertiLingua, vorgestellt von Herrn Menn, sowie die neu an der Schule eingeführte Musikklasse unter der Leitung von Herrn Obergfell. Diese lud ein zum Mitmachen: verschiedene Musikinstrumente konnten gleich vor Ort ausprobiert werden.

Daneben wurde über Austauschprogramme, die DELF- und Cambridge – AGs, Aktivitäten des Fördervereins und vieles mehr informiert. Auch Zehntklässler der Realschulen konnten sich über den Einstieg in die gymnasiale Oberstufe informieren. Für Unterhaltung sorgte die Schul-Band, die während der Wechselpausen im Foyer spielte. Während dieser Zeiten konnten Hunger und Durst durch die Angebote der Schülerinnen und Schüler der Oberstufe gestillt werden.

Ein Höhepunkt der Veranstaltung war die Unterzeichnung einer Kooperationsvereinbarung zwischen dem Schulsanitätsdienst (SSD) des HGW, unter der Leitung von Frau Klöckner und Herrn Schmitz, und der „Realistischen Unfall- und Notfalldarstellung (RUND) – Gruppe“ der DLRG Waldbröl. Deren Vertreter, Herr Behrendt, erläuterte das Ziel der Kooperation: „Dies besteht in der gegenseitigen Unterstützung der jeweiligen Tätigkeiten. Für den SSD sollen Gelegenheiten geboten werden, einsatz- und realitätsnah zu üben, für die Mitglieder der DLRG sollen Möglichkeiten eröffnet werden, ihre Kenntnisse anzuwenden und einzuüben.“ Der Schulleiter, Frank Bohlscheid, und Herr Behrendt unterzeichneten im Beisein vieler bereits aktiv an dieser Kooperation teilnehmenden Jugendlichen die Vereinbarung.

(Gro)