09.09.2021 18:36

Tolles Open-Air-Konzert der Q2

Kategorie: Aktuelles

Strahlender Sonnenschein und beste Stimmung auf dem Schulhof

Stufenkonzert der Q2 am 5.9.2021

 

Strahlender Sonnenschein begrüßte knapp 190 Zuschauer, als sie sich am Sonntag auf dem Schulhof des Hollenberg- Gymnasiums einfanden. Dort veranstaltete die Q2 ein eigens organisiertes Open-Air-Konzert, welches Geld für den 2022 anstehenden Abiball einbringen sollte.

Das Musikorga Komitee hatte die Planung recht spontan vor Beginn der Sommerferien aufgenommen. Seitdem wurde fleißig geprobt, herumtelefoniert und nicht zuletzt ein angemessenes Corona-Konzept erarbeitet: Ausreichend Abstand im Zuschauerraum, 3G-Regel und Maskenpflicht außerhalb des Sitzplatzes. Nachdem das Ordnungsamt die Aktion abgesegnet hatte, stand dem Konzert fast nichts mehr im Wege. Jetzt musste nur noch das Wetter mitspielen – und das tat es. Die warmen Temperaturen führten dazu, dass gleich zwei Pausen eingelegt und umso mehr Getränke verkauft wurden. Dies wirkte sich positiv auf die Einnahmen aus, ebenso wie der immer wiederkehrende Hinweis auf die bereitgestellten Spendendosen. Am Ende betrug der Verdienst ca. 1800 Euro.

Anders als bei anderen Konzerten wurde diesmal kein Wert auf ein bestimmtes Motto gelegt, sondern vielmehr auf ein buntes, abwechslungsreiches Programm. Jazz, Rock, Pop – alles war dabei.

Auch das Ensemble war bunt gemischt: So traten nicht nur der von Frau Jurzok und Frau Köhn unterstützte Stufenchor sowie einzelne schulinterne Sänger und Musiker auf. Auch Auswärtige waren Teil des Konzerts, wie z.B. zwei ehemalige Schüler des HGW oder Herr Nossol, dessen sympathischer Auftritt zusammen mit Herrn Philipps für einige Lacher im Publikum sorgte. Auch der spontan ins Leben gerufene Lehrerchor sorgte mit „Rawhide“ für Unterhaltung. Weitere Klassiker waren beispielsweise „Every Breath You Take“, vorgetragen vom Stufenchor und Mariano aus der EF als Rapper, und „Careless Whisper“, vorgetragen als Instrumentalstück mit Klavier und Saxophon. Auch bekannte Songs wie „Rolling in the Deep“ oder „Wellerman“, sowie Stücke aus dem beliebten Musicalfilm „The Greatest Showman“ waren Teil des Programms.

Rückblickend kann man sagen, dass das Open-Air-Konzert ein voller Erfolg war. Ein großer Dank gilt allen, die es möglich gemacht haben, sei es auf oder hinter der Bühne. An dieser Stelle ein besonderer Hinweis auf die Technik, ohne die eine solche Veranstaltung praktisch undenkbar wäre und die zum Großteil freundlicherweise vom Förderverein gesponsert wurde.

Auch wenn die Tage vor dem Konzert alles andere als stressfrei waren – am Ende hat es sich gelohnt und es gab Grund zum Feiern! (Lisa-Marie Thönes)