Bilingualer Bildungsgang und CertiLingua

Eine Besonderheit des HGW ist der bilinguale Unterricht: Bei ihrem Wechsel zum Gymnasium wird den Schülern angeboten, eine bilinguale Schullaufbahn einzuschlagen. Hierbei wird der Englischunterricht in den Klassen 5 und 6 von fünf auf sieben Wochenstunden erweitert. Zudem werden die Fächer Erdkunde, Politik und Geschichte ab der Jahrgangsstufe 7 zunehmend in englischer Sprache unterrichtet. Die Wochenstundenzahlen der relevanten Fächer lassen sich der nebenstehenden Tabelle entnehmen (hellblau unterlegt = englischsprachiger Unterricht).

Für ein bilinguales Abitur ist des Weiteren in der Qualifikationsphase die erfolgreiche Belegung eines Leistungskurses Englisch sowie eines englischsprachigen Grundkurses in Geschichte als drittes oder viertes Abiturfach erforderlich. Ebenso eingeschlossen ist zu Beginn der Jgst. 7 ein zehntägiger Auslandsaufenthalt in Bexhill-On-Sea (Sussex, GB). In der Einführungsphase (Jgst. 10) absolvieren die Schüler des bilingualen Zweiges ein zweiwöchiges Auslandspraktikum in Bexhill.

Das HGW gehört zu den derzeit rund 70 Schulen in Nordrhein-Westfalen, an denen das Zertifikat CertilLingua erworben werden kann. Dieses Zertifikat, das u.a. den internationalen Hochschulzugang erleichtert, wird an Schülerinnen und Schüler vergeben, die zusätzlich zu den bereits oben genannten Kursbelegungen folgende Qualifikationen nachweisen können:

Ansprechpartner am HGW: Herr Menn